Knut Kiesewetter

Einmalige Tonband - Interviews und Gespräche

Alle Gespräche mit den Künstlern wurden live aufgenommen, ohne vorab thematisch fixiert worden zu sein. Darum wirken sie natürlich und spontan. Und: Ob von noch lebenden oder inzwischen verstorbenen Künstlern, die Stimme ist der höchste Erinnerungswert an einen Menschen und die Situation, in der er sich geäußert hat. Die Ausstrahlung über die Stimme ist oft höher zu bewerten als der (manchmal durch die Zeit überholte) Inhalt.


Interview- Gesamtliste mit mehr als 250 Künstlern


Material ("O-Töne") Knut Kiesewetter

Interview mit Knut Kiesewetter 1965

Interview mit Knut Kiesewetter 1971


Interview mit Knut Kiesewetter 1965

In erster Linie war Knut Kiesewetter in den 60er Jahren "nur" Jazzsänger, aber 1968 präsentierte er sich mit dem Titel "Es gibt nur einen Weg" und wurde gefragt, wohin der führt. "Es ist der Versuch, mal etwas anderes zu machen" war sinngemäss seine Antwort. Ob dieses zum Schlager hin tendierende Lied eine Schnulze ist? Knut Kiesewetter meint, für ihn sei jeder Schlager eine Schnulze, aber damit verbinde er kein Werturteil. Amüsant und heiter-hintergründig ist dieses Gespräch. Knut Kiesewetter spricht über seine erste, selbst produzierte LP "Gospeltrain" und stellt seine Musiker vor, mit denen er künftig auch öffentlich auftreten will. Es sind alles studierte Musiker, die aber in anderen Berufen arbeiten. Wie sieht sein Konzept für die Zukunft aus? Seine Antwort im Jahre 1968: "Jazz und Jazzverwandtes".

Gesamtlänge ca. 4 Min.15 Sek. (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Interview mit Knut Kiesewetter 1971

Im Jahre 1971 gab es mit Knut Kiesewetter wieder ein unterhaltsames Gespräch, aber eines, in dem er in geschliffener Sprache alle fachlichen Register zieht und ber sein musikalisches Anliegen und seine praktische Arbeit berichtet. Er gilt als schwierig, wird ihm unterstellt. Schwierig zu verkaufen, weil er Jazzer sei, stellt er richtig. "Ich bin vom Herzen Jazzer geblieben. Aber in der Zeit, in der ich mich dem Schlager näherte, hatte ich so wenig Geld, dass ich solche Angebote annehmen musste", sagt er sinngemäss. Er spricht über seine neue, provokante Single "What you Call To Be Free". Ob er ein engagierter Mensch sei? "Sehr, auch politisch", antwortet er. Auch musikalisch will er Kritik an Misständen üben, aber in Fabelform. Der erhobene Zeigefinger liegt ihm nicht und sei auch nicht angebracht, meint er. Er informiert über den "Kiesewetter Train", gute Jazzmusiker aus aller Herren Länder, die ihn bei seinen Produktionen zur Seite stehen. Knut Kiesewetter, der in den 60er Jahren zum besten deutschen Jazzsänger gewählt wurde, versucht auf Nachfrage, seine Gesangstechnik zu erläutern. Ein fachliches Meisterstück.

Gesamtlänge ca. 11 Min. 20 Sek. (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Zurück zur Gesamtliste


Wichtiger Hinweis, falls Sie einen Link auf diese Seite setzen möchten:

Bitte verwenden Sie nicht die eventuell in der Adresszeile ihres Browsers
angezeigte Adresse des Framesets, sondern die korrekte Adresse dieser Seite:

http://www.starinterviews.de/kiesewe.htm


Stand: 30.07.2003
Impressum



Werbung:
Preiswerte Flüge
Musicalkarten, Musicaltickets, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Essen, München