Les Humphries

Einmalige Tonband - Interviews und Gespräche

Alle Gespräche mit den Künstlern wurden live aufgenommen, ohne vorab thematisch fixiert worden zu sein. Darum wirken sie natürlich und spontan. Und: Ob von noch lebenden oder inzwischen verstorbenen Künstlern, die menschliche Stimme ist der höchste Erinnerungswert an einen Menschen und die Situation, in der er sich geäußert hat. Die Ausstrahlung über die Stimme ist oft höher zu bewerten als der (manchmal durch die Zeit überholte) Inhalt.


Interview- Gesamtliste mit mehr als 250 Künstlern


Material über Les Humphries

Interview mit Les Humphries 1971

Interview mit Les Humphries 1974


Interview mit Les Humphries 1971

Im Jahr 1971 lebt Les Humprhies bereits seit über zwei Jahren in Hamburg und spricht gut deutsch. Hat er sich an den Erfolg der US-Gruppe Edwin Hawkins Singers angehängt - wird er gefragt. Ein wenig waren die wohl Anreiz für ihn. Aber er sagt, Gospel-Themen hätten bei ihm ein Rock-Treatment erfahren. Les Humphries schildert seinen Werdegang vom Arrangeur - u. a. für Heidi Brühl und Robert Last (James' Bruder) - und seine Zusammenarbeit mit Achim Reichel von den Rattles. Bald waren sie viele junge Leute, die auf eigenes Risiko anfingen, zu produzieren und die fertigen Produkte anzubieten. Er stellt seine neun internationalen Chorsänger vor und beschreibt den schweren Start bis hin zum grossen Erfolg. Les Humphries sagt, Party-Sound ist heute (also 1971) in, und er, Humphries, bringt Gospel-Themen etwas kommerzieller, partyhaft, unterhaltsamer. Aber Party-Sound sei mehr etwas für die älteren. Darum wendet er sich auf seiner vierten Langspielplatte (1971) mehr an die Jugend, sie heisst "Singing Revolution". Er denkt zu jener Zeit, dass er mit seiner Musik mindestens drei Jahrer Erfolg haben kann.

Gesamtlänge ca. 14 Min., in deutscher Sprache (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Interview mit Les Humphries 1974

Im Jahr 1974 steht Les Humphries ganz oben auf der Erfolgsleiter. Das Gespräch wird kurz vor seiner grossen 100-Tage- Tournee "Sound 74" geführt, die im Gegensatz zu der 73er Tournee mehr rhythmische Akzente setzt. Les Humphries verwendet viele Percussions und andere Rhythmusinstrumente. Die Tournee führt 50 Tage durch Deutschland und danach quer durch Europa. Er spricht über Abläufe und gewährt den berühmten Blick hinter die Kulissen. Seinen Erfolg, so meint er, verdankt er seinen Sängern, die alle Solisten sind. Und die trotz der in den Arrangements vorgegebenen musikalischen "Leitlinien" viel Spielraum zur eigenen Entfaltung haben. Gestreift wird auch das Privatleben. Les Humphries, damals verheiratet mit der Sängerin Dunja Raitjer, war gerade Vater geworden.

Gesamtlänge ca. 9 Min 30 Sek., in deutscher Sprache (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Zurück zur Gesamtliste


Wichtiger Hinweis, falls Sie einen Link auf diese Seite setzen möchten:

Bitte verwenden Sie nicht die eventuell in der Adresszeile ihres Browsers
angezeigte Adresse des Framesets, sondern die korrekte Adresse dieser Seite:

http://www.starinterviews.de/leshump.htm


Stand: 30.07.2003
Impressum


Werbung:
Ferienwohnung Friedrichskoog
Musical Hamburg, Musical Berlin, Musical Stuttgart, Musical Essen, Karten, Tickets