Peter Alexander

Einmalige Tonband - Interviews und Gespräche


Interview- Gesamtliste mit mehr als 250 Künstlern


Material über Peter Alexander

Interview mit Peter Alexander 1965

Interview mit Peter Alexander 1968

Interview mit Peter Alexander 1974


Interview mit Peter Alexander 1965

Ein Gespräch aus dem Jahr 1965. Die Beatles hatten ihren Siegeszug um die Welt angetreten, und Peter Alexander äußert sich über sie. Der Schlager-, Chanson- und Operetten-Star wird gefragt, warum er sich im Fernsehen rar macht. Alexander: "Weil ich mit dem Film verbandelt bin. Und Film und Fernsehen sind ja (1965) wie Hund und Katze. Da würde ich mir selbst Konkurrenz machen." Heiter, amüsant und charmant plaudert er, erzählt einen makabren Witz in österreichischem und Schweizer Dialekt, spricht über seine Jazzbegeisterung und seine Lieblings-Jazz-Pianisten. Er stellt eine neue Langspielplatte vor, gibt daraus aus dem Stegreif eine Kostprobe, erzählt von einer Begegnung mit Hans Moser und imitiert ihn.

Hörprobe ( Copyright, Weiterverwendung in Rundfunk, Fernsehen und Internet untersagt. Bei Wiedergabeproblemen gibt's hier Hilfe )

Gesamtlänge ca. 8 Min. 40 Sek. (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Interview mit Peter Alexander 1968

Im Jahr 1968 sang die ganze Welt "Delilah" und "The Last Waltz", Titel mit Tom Jones und Engelbert (Humperdinck). Die deutschen Versionen hatte Peter Alexander aufgenommen und damit einen Riesenerfolg erzielt. Es ergab sich ein Gespräch mit ihm und den englischen Autoren dieser Lieder, Barry Mason und Les Reed. Es ging darum, wer für wen schreibt, produziert und "abräumt". Zu jenem Zeitpunkt bereitete Peter Alexander gerade (nach langer Pause) eine Deutschland-Tournee vor. Ein heiteres und fachliches Gespräch.

Gesamtlänge ca. 6 Min. (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Interview mit Peter Alexander 1974

Ein Gespräch von 1974 vor Alexanders neuer Fernsehshow. Grosse Namen der damaligen Zeit präsentiert er und macht dazu seine launigen Anmerkungen: Gunther Philipp, Rudi Carrell (imitiert er), Marianne Mendt, Agnes Windeck, Les Humphries Singers. Er wird gefragt, welche Phase einer solchen Produktion für ihn die interessanteste ist. Und: "Ist es schwieriger geworden, Show zu machen?" Antwort:"Ja, weil alles schon einmal da war." Einer seiner Kernsätze: "Das Publikum ist der Motor meiner Leistung, obwohl ich als Faulpelz verschrien bin." Zu seinem Privatleben gehört Angeln ("Was machen Sie, wenn der See zugefroren ist?"), gut essen, ein guter Tropfen. Auch über moderne Popmusik wird gesprochen und über seine Kinder.

Gesamtlänge ca. 12 Min. (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Zurück zur Gesamtliste


Wichtiger Hinweis, falls Sie einen Link auf diese Seite setzen möchten:

Bitte verwenden Sie nicht die eventuell in der Adresszeile ihres Browsers
angezeigte Adresse des Framesets, sondern die korrekte Adresse dieser Seite:

http://www.starinterviews.de/peter_alexander.htm


Stand: 16.03.2008
Impressum



Werbung:
Ferienwohnung Friedrichskoog
Mamma Mia, König der Löwen, Tanz der Vampire, Cats, Les Misérables, Pinkelstadt, 3 Musketiere