Ivan Rebroff

Einmalige Tonband - Interviews und Gespräche

Alle Gespräche mit den Künstlern wurden live aufgenommen, ohne vorab thematisch fixiert worden zu sein. Darum wirken sie natürlich und spontan. Und: Ob von noch lebenden oder inzwischen verstorbenen Künstlern, die Stimme ist der höchste Erinnerungswert an einen Menschen und die Situation, in der er sich geäußert hat. Die Ausstrahlung über die Stimme ist oft höher zu bewerten als der (manchmal durch die Zeit überholte) Inhalt.


Interview- Gesamtliste mit mehr als 250 Künstlern


Material über Ivan Rebroff

Interview mit Ivan Rebroff 1971


Interview mit Ivan Rebroff 1971

Im Jahr 1971 nimmt Sänger Ivan Rebroff, "Interpret der slawischen Seele", kein Blatt vor den Mund über die Situation in der Sowjetunion während der Stalin-Ära. "Da sang man Lieder, um dem grossen Staatsmann zu huldigen, bis der als Verbrecher entlarvt wurde und Sänger wie Komponisten rote Köpfe bekamen." Er erläutert sein russisches Repertoire. Hitparaden sind für ihn kein Gradmesser und für seinen Interpretationsstil unwichtig. Wortgewandt und in geschliffener Sprache entwirft er ein Bild der Musik- und Konzert - Szene. Der Opern- und Konzertsänger berichtet, wie er fast gegen seinen Willen zur Schallplatte kam. Ein typischer Satz, der Rebroffs Einstellung prägnant wiedergibt: "Ich mache aus meiner Seele keine Mördergrube und aus meiner Stimme keinen Mikrophonhaucher." Es fallen auch kritische Worte zum Thema Film und Kultur.

Gesamtlänge ca. 17 Min. (Tonband)

Bei Interesse können sie hier Informationen anfordern.


Zurück zur Gesamtliste


Wichtiger Hinweis, falls Sie einen Link auf diese Seite setzen möchten:

Bitte verwenden Sie nicht die eventuell in der Adresszeile ihres Browsers
angezeigte Adresse des Framesets, sondern die korrekte Adresse dieser Seite:

http://www.starinterviews.de/rebroff.htm


Stand: 30.07.2003
Impressum


Werbung:
Ferienwohnung Friedrichskoog
Musical Mamma Mia Hamburg